Löschen von Branntkalk
Silo Austrags- und Dosiergerät DDS 400, Kalk-Injektor ID, Löschbehälter mit Brüdenwäscher, Verdünnungsbehälter, Wasserdosiertafel

Beim Löschen von Branntkalk wird das Produkt in einem Silo oder BigBag gelagert und über ein Sodimate Austrags- und Dosiersystem sowie einem Sodimate-Injektor in den Löschbehälter unter Zugabe von Wasser dosiert. Der Injektor verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in die Dosiereinheit auch während der Produktzufuhr.

Im ersten Verfahrensschritt wird der Branntkalk ( CaO, Weissfeinkalk ) in einem Löschbehälter zuerst hochkonzentriert angesetzt. Im Standardverfahren beträgt die Konzentration hierbei 25%.

 

Die durch die stark exotherme Reaktion entstandenen mit Staubpartikeln beladenen Dämpfe werden dabei kontinuierlich mittels eines Brüdenwäschers abgezogen und ausgewaschen.

Im zweiten Verfahrensschritt erfolgt dann die Nachverdünnung auf die gewünschte Endkonzentration.

 

Sodimate konzipiert, liefert und installiert Anlagen zum Löschen von Branntkalk: