Förderschnecken DMR
Geneigte Förderschnecke nach Kalk-Dosierung aus Silo

Bei den Förderschnecken DMR handelt es sich um Rohrschnecken mit einer einseitig gelagerten Spirale. Sie werden einem Dosierer nachgeschaltet und fördern das dosierte Produkt dann zur Beschickungsstelle, ohne die Dosierung zu beeinflussen.

Der Förderertyp und die maximale Länge werden in Abhängigkeit des Fördermediums und der Leistung bestimmt.

Länge eines Förderers: 1 bis 20 Meter, der Förderer kann Höhen überbrücken und Radien überwinden, Neigung bis 90° zur vorgeschalteten Dosierschnecke.

Bei langen Förderstrecken oder bedingt durch örtliche Begebenheiten, werden dementsprechend gegebenenfalls mehrere Förderer nacheinander geschaltet.

Funktionsprinzip FörderSchnecken DMR:

Die Förderschnecken DMR bestehen aus Rohren mit Verbindungselementen, das Einlaufseitig über einen Stutzen zur Übernahme des zu fördernden Produktes sowie Auslaufseitig über einen Stutzen verfügt, der mit einem Staumelder bestückt ist.

Eine Förderspirale mit fester Drehzahl transportiert das Produkt dann konstant durch das Förderrohr.

Im Gegensatz zum volumetrischen Dosierer, welcher demgegenüber per Definition gesättigt arbeitet, ist der Förderer für einen geringeren Füllungsgrad ausgelegt. Da er weniger beansprucht ist als ein Dosierer, kann er längere Förderstrecken überwinden.

Im Falle der Förderung einer verstellbaren Leistung ist das Gerät ausgelegt zur Übernahme sowohl der geringsten als auch der maximalen Leistung, ohne Drehzahländerung des Förderers (außer in besonderen Fällen)

Auslegung in ATEX 21/22 möglich

VORTEILE FörderSchnecken DMR

  • Horizontale, schräge oder vertikale Förderung des Schüttgutes
  • Mechanisches Gerät, ohne Luft, keine Filtration, keine Absonderungen.
  • Staubfreier Betrieb, direkter Anschluss ohne Zwischenbehälter.
  • Keine Wartung, kein Zwischenlager, kein Kugellager.
  • Geringe Antriebsleistungen der Motoren
  • Einfache Montage, Möglichkeit das Gerät zu kürzen.
  • Vereinfacht die Probenahme bei einer Leistungskontrolle.
  • In drückender oder ziehender Ausführung sowie optional in Edelstahl.